Herzlich willkommen

auf der Homepage des Aquarianer Clubs Schwäbisch Hall.
Im Jahr 1975 wurde unser Verein gegründet und wuchs langsam, aber stetig.
Erfahrungsaustausch und Fortbildung werden bei uns groß geschrieben. Deshalb treffen wir uns regelmäßig
am 2. Freitag im Monat, um 20:00 Uhr, im Tagungsraum des „Sonneck“ in 74523 Gottwollshausen.

Sie sind gerne eingeladen!

Wer zu uns kommt, muss nicht gleich Mitglied werden und der Eintritt ist frei. Allerdings freuen wir uns natürlich über jeden, der Mitglied wird, denn auch ein Verein braucht die Unterstützung seiner Mitglieder   - die Mehrheit der Gruppe erleichtert vieles.
Fachsimpeln mit Gleichgesinnten, egal welchen Alters, egal, ob Süß- oder Seewasseraquarianer, hat schon so manchem viel Geld gespart. Viele unserer Mitglieder verfügen auch über ein großes Wissen im Bereich der Terraristik. Nutzen Sie die Vorteile, die wir Ihnen bieten können und und schauen Sie doch einfach mal an einem öffentlichen Vereinsabend bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie.
Neben einem festen Jahresprogramm veranstalten wir zahlreiche gesellige Unternehmungen wie Wanderungen, Fahrradtouren, Fahrten zu Ausstellungen, Börsen und VDA-Tagungen....
Eine umfangreiche Aquaristikbibliothek sowie unser monatliches Info-Blättle stehen unseren Mitgliedern zur Verfügung.

Der AquarianerClub SHA

wurde im Jahr 1975 gegründet. Wichtige Meilensteine in der über 40-jährigen Vereinsgeschichte waren....

Gründungsveranstaltung war am Freitag, dem 28. Februar 1975 um 20:00 Uhr im Gasthaus "Waldhorn" mit einer Dia-Serie "Süßwasserfische aus drei Erdteilen". Initiator der Vereinsgründung und langjähriger Vorsitzender war Randolf Schön. Der AC SHA ist seit dem 24.10.1977 als Verein eingetragen.

7 Ausstellungen "Natur hinter Glas" in den Jahren 1978, 80, 82, 85, 89, 93 und 95.
Die Besucherzahlen lagen zwischen 1800 bis 2400 aquaristisch Interessierten, welche in 33 bis 72 Aquarien die verschiedensten Fische in passender Umgebung betrachten konnten.
Besonderes Highlight war die Ausstellung zur Landesgartenschau 1982 an der über 8000 Besucher unsere 47 Becken bestaunten.

Der AC SHA ist Mitglied beim VDA, BNA und AK Wasserpflanzen und hat sich seit dem Jahre 1985 mit der Pflege der Heimbacher Seen selbst aktiv am Naturschutz beteiligt. 1987 bekam der AC SHA einen Umweltschutzpreis für besondere Leistungen zur Erhaltung natürlicher und zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen        - Schutz und Pflege von Biotopen -         überreicht.

In den Jahren 1991 und 2015 wurde von unserem Verein der ganztägige Verbandskongress des VDA Bezirkes 14 mit diversen interessanten Vorträgen zu aquaristischen Themen ausgerichtet.

....

Vereinsemblem
Der Skalar

( Pterophyllum scalare ) auch Segelflosser genannt, im Jahre 1909 ersteingeführt, noch immer einer der interessantesten Aquarienfische, begleitet von Beginn an die Geschichte des Aquarianer Clubs in Schwäbisch Hall.
Schon mehrfach von unseren Mitgliedern nachgezüchtet, immer darauf bedacht seine Ursprünglichkeit zu erhalten, wurde die Silhouette dieses Fisches schnell zum festen Bestandteil und Symbol unseres Clubs.
Auf jeder der monatlichen Vereinsnachrichten ist er zu finden und selbst wichtige Treffen begleitet er in Form einer uns wertvollen, gestifteten Kupferarbeit.

... die Termine für 2020



10. Januar 2020
öffentlich

Präsentation der Webpage
ggf. aktuelles aus dem Web


Referent: Jens Neueder


14. Februar 2020
öffentlich

Aquascaping



Referent: Felix Präger


13. März 2020
nur Vereinsintern

Jahreshauptversammlung



nur für Mitglieder

- - -     ausgefallen - Corona     - - -


17. April 2020
öffentlich

Medaka
Reisfische


Referent: Richard Wolf

...Achtung:    3. Freitag im April

- - -     ausgefallen - Corona     - - -


08. Mai 2020
öffentlich

Baumsteigerfrösche



Referent: Uwe Dost

- - -     ausgefallen - Corona     - - -


12. Juni 2020
öffentlich

Kolumbien
Reisebericht


Referent: Ernst Schmidt


10. Juli 2020
öffentlich

Wem gehört die Flosse
Ratespiel


Referent: Katrin Widmer



14. August 2020
öffentlich

Tausch- & Infoabend
Außer lebenden Tieren darf alles aquaristisch und terraristisch Interessante mitgebracht werden, das man gerne an den Mann/die Frau bringen möchte.
Einzige Bedingung: Technisch in sicherem und funktionellem Zustand.


Aquarianer Club


11. September 2020
öffentlich

Kurzvortragsreihe
Bucephalandra - Rainer Ettwein
Schneckenbuntbarsche - Johannes Bingel
Cryptocorynen Becherkultur - Katrin Widmer

Aquarianer Club

- - -     der nächste Termin     - - -

09. Oktober 2020
öffentlich

Wassertestabend
verschiedene Messverfahren
und mögliche Fehlerquellen

Referent: Christian Raible


13. November 2020
öffentlich

Von Sayula zum Rìo San José de Tule
Sammelreise Jalisco im Oktober 2018


Referent: Dr. Günther Schleussner


11. Dezember 2020
nur Vereinsintern

Weihnachtsfeier / Jahresausklang



nur für Mitglieder & Anhang

Foto-Gallerie

Bilder sagen oft mehr als Worte. Aus diesem Grund ein paar Einblicke in die Becken unserer Mitglieder.
Noch mehr Bilder finden sie in unserer Foto-Gallerie, welche Sie über den nachstehenden Button aufrufen können.



Rückblick über vergangene Vereinsabende und Aktivitäten

Grillfest des AC SHA am Heimbacher Hof

Am Samstag, dem 18.07.2020 fand unser lang geplantes Grillfest im Außengelände des Heimbacher Hof statt. Ab 16:00 Uhr traf sich bei bestem Wetter eine kleine Gruppe der Aquarianer zum Grillen. "Hmmm"...lecker!! Gerne wieder...

Corona-Virus
April/Mai/Juni 2020

Auf Grund der Corona-Pandemie hat das Land Baden-Württemberg festgelegt, dass alle Gaststätten geschlossen werden, somit auch das Sonneck, in dem wir uns immer treffen.
Zitat:
"Untersagt sind Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen."
"Die Verordnung bleibt vorerst bis zum 15. Juni 2020 bestehen....

....und genau so ist es leider auch gekommen.

Am 10. Juli 2020 konnten wir uns erstmals wieder regulär treffen.
Eine kleine Gruppe (6 Mitglieder) traf sich im Sonneck zu einem gemütlichen Plausch über die vergangenen Tage. Immerhin, ein Anfang auf den regel- mäßigen Vereinsabend haben wir schon mal gemacht...
Hoffen wir, dass wir das Jahr planmäßig fortführen können.

Vereins“arbeit“ kann auch Spaß machen…

Felix Präger und Katrin Widmer waren bei einem überregionalen Ausflug mit dabei. Leider war die Anzahl der Teilnehmer begrenzt, sodass nur zwei Leute mit konnten. Unsere Fahrt ging nach Dietzenbach bei Frankfurt zu Aquarium-Dietzenbach, einem Zierfisch-Großhändler, dessen Hallen wir besichtigen durften. Beeindruckend ist die große Anzahl an Aquarien, Fischen und Fischarten. Dort trafen wir auch auf Mitglieder der Aquarienfreunde Dachau/ Karlsfeld und Mitglieder des Arbeitskreises Wirbellose in Binnenge-wässer, kurz AKWB und unseren Vorsitzenden des VDA Bezirk 14 (BaWü).
Nachdem wir uns an Fischen satt gesehen hatten, ging es zur „Scapers Lounge“, einem Aquaristikladen, der sich mit einer eher moderneren Form der Aquaristik auseinandersetzt, dem Aquascaping. Beim Aquascaping wird versucht, Landschaften ästhetisch nachzubilden, die Optik steht im Vordergrund.

15 Schaubecken, Wabi Kusa und diverse andere Behältnisse mit Pflanzen sind dort ausgestellt. Wurzeln und Steine gibt in sehr großen Mengen, sodass man sich genau das heraus suchen kann, was auch genau zu einem passt. Die Besitzer nahmen sich viel Zeit um auf alle Fragen zu antworten, sehr nette Gespräche haben sich ergeben. Beim abschließenden Pizzaessen wurde beschlossen, dass auf jeden Fall mal wieder ein Besuch eingeplant werden muss.

Aquascaping
Februar 2020

Felix Präger stellte uns sein spezielles Steckenpferd der Aquaristik vor. Aquascaping - die Kunst, Wasserpflanzen und Objekte so im Aquarium zu arrangieren, um ein für das Auge angenehmes Aussehen zu schaffen. Die moderne Variante der Aquaristik versucht einen Landschaftsausschnitt detailgetreu abzubilden, der durch die Wahl von Pflanzen, Steinen und/oder Holz zu einem Gesamtbild definiert wird. Eines seiner Becken "The fallen jungle" zeigt ein Aquascape aus der Variante Jungle Style.


Anmerkung der Redaktion:
Es war wohl auch ein interessantes Thema, wie man am Interesse der Mitglieder und einiger Gäste sehen konnte.

Werbung in eigener Sache
Januar 2020

An unserem Vereinsabend im Januar 2020 stellten wir unsere zum Jahreswechsel in neuem Design erschienene Web-Seite "aquarianerclub.de" vor.
Auch in Facebook:
"https://www.facebook.com/AquarianerClub/"

und auf Instagram:
"https://www.instagram.com/aquarianerclubsha/"

sind wir zu finden.

Mitgliederehrung beim AquarianerClub
Schwäbisch Hall anlässlich der
Weihnachtsfeier Dezember 2019

In diesem Jahr gab es in unserem Verein verschiedene Ehrungen. Auch vom Verband wurde geehrt, und mit den wichtigen Ehrungen fangen wir hier auch gleich an: Werner Schumm (Gold), Gerhard Jäger (Gold) und Andreas Vanderlieb (Bezirksvorsitzender) (v.l.n.r)

Für insgesamt 89-jährige Tätigkeit im Vorstand gab es die Goldene Nadel bzw. die Silberne Brosche des Verbands Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) e.V.. Geehrt wurden mit „Gold“ Werner Schumm, Gerhard Jäger und Dieter de Bruyn sowie mit „Silber“ Petra Kugler und Hildegund Frieben für ihren langjährigen Einsatz im und für den AC SHA.
Petra Kugler (Silber), Andreas Vanderlieb (Bezirksvorsitz-ender) und Katrin Widmer (1. Vorsitzende AC SHA) (v.l.n.r)

Katrin Widmer, unsere 1. Vorsitzende bekam als Sonderpreis die Bronzene Brosche überreicht, da es in der heutigen Zeit nicht einfach ist, durchzustarten und als quasi Vereins-Neuling einen langjährigen Traditionsverein wie den AC SHA zu managen.
Andreas Vanderlieb, der Vorsitzende des VDA-Bezirks 14, Baden-Württemberg, nahm die Ehrungen für den VDA vor.

Zum Abschluss noch die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durch unsere Vorsitzende Katrin Widmer.
So bekamen Urkunden für 10 Jahre: Michael Martin, 20 Jahre: Günter Basler, 30 Jahre: Norbert Marek und Hartmut Radtke sowie letztlich für 40 Jahre: Wilhelm Ay und Uwe Löffler.
Gruppenbild aller anwesenden Geehrten
Wilhelm Ay, Michael Martin, Günter Basler, Werner Schumm, Gerhard Jäger, Petra Kugler und Katrin Widmer (v.l.n.r)

Dieter de Bruyn, Hildegund Frieben, Norbert Marek, Uwe Löffler und Hartmut Radtke konnten an der Veranstaltung nicht teilnehmen und bekommen die Ehrung nachgereicht.

AC-Mitglieder von der Stadt
Schwäbisch Hall geehrt

Am Abend des 03. Dezember des Jahres fanden Ehrungen der Stadt Schwäbisch Hall statt. Ehrennadeln für besondere Dienste im Verein wurden verliehen an, v.l.n.r. im Bild: Werner Schumm, Randolf Schön und Gerhard Jäger.

Im Anschluss an die Ehrungen gab es bei einem kleinen Umtrunk noch Häppchen und tolle Gespräche. Hierbei ist unter anderem das Foto mit dem OB Pelgrim (Bild-mitte) entstanden. Es war ein gemütlicher Abend.

... und Hochlandkärpflinge zum Dritten
November 2019

Dr. Günther Schleussner berichtete vom GWG Meeting im Oktober 2018.
Bei diesem Treffen in Zapopan ging es um die Arterhaltung bedrohter Hochlandkärpflinge, die teilweise in der Natur schon gar nicht mehr vorkommen und nur durch engagierte Aquaristik erhalten und wieder ausgewildert werden können.

Neues Mitglied stellt sich vor
Felix Präger

Mein Name ist Felix Präger, ich bin 17 Jahre alt und seit diesem Oktober Mitglied beim Aquarianer Club SHA.
Ich bin leidenschaftlicher Aquarianer und Aquascaper mit 5 Becken. Neben dem Aquascape gibt es bei mir auch einige Raritäten in den Becken zu finden, wie der Pseudosphromenus dayi und Ptychognathus barbatus. Beruflich bin ich in einer Industriemechaniker Ausbildung, weitere Hobbys sind Karate und Fotografie. Ich freue mich darauf Euch alle kennen zu lernen!

Anmerkung der Redaktion:
Felix hat uns schon super beim Aufbau für die Breiteichseeausstellung beim Fischzuchtverein (wir berichteten) unterstützt und wird im Februar 2020 mit einem Aquascapingvortrag den Vereinsabend gestalten. Freut Euch darauf.

Faszination Terraristik
Oktober 2019

Uwe Dost
Eine Einführung in die Terraristik mit Referent Uwe Dost war das Thema an unserem Oktobervereinsabend. Uwe Dost vermittelte uns ausführliche Informationen zum Betreiben eines Terrariums, angefangen von der Ausstattung, Beleuchtung und je nach Art auch Befeuchtung der Tiere und Pflanzen. Besonders Wichtig ist es, dem Lebensraum der gehaltenen Tiere zu entsprechen und die nötigen Parameter einzuhalten, da es sich bei den terraristischen Pfleglingen in der Regel schon um Individualisten/Spezialisten handelt.

Der Vortrag ist auch, in umfangreicherer Form, im Internet zu finden: JBL Open House 2010 - Mythen der Terraristik: Dichtung und Wahrheit.

Aquaristischer Filmabend
September 2019

Von Barben, Barschen und anderen beliebten Zierfischen
war der Titel aus dem verfilmten Diavortrag aus dem Jahre 1986. Der ca. 40 Minutige Film aus dem VDA-Fundus bot einen Streifzug kreuz und quer durch die bunte Welt der Tropenfische. Die Namen der Fische entsprachen bei dem ein oder anderen nicht mehr so ganz dem aktuellen Standard, aber dafür gab es eine Übersicht der verschiedenen Fischgruppen und ihrer Haltung, was für den ein oder anderen aquaristischen Anfänger nicht uninteressant ist. Auch die alten Hasen konnten sich aufkommenden Erinnerungen an vergangene und lieb gewonnene Pfleglinge nicht erwehren.

Prachtkärpflinge
folgte dann als zweiter Film des Abends. Dieser knapp 23 min. lange VDA-Film von Rudolf Nirschl aufbereitet und von Willy Lengel und Alexander Dorn gestaltet, zeigte uns die zwischenzeitlich selten gewordenen Prachtkärpflinge. Im Film gab es die verschiedensten Hinweise zur Pflege und Zucht sowie die Vorstellung einiger Vertreter dieser Fischgruppe.

Tauschbörse
August 2019

An diesem August-Vereinsabend war das Tauschen von Dingen und Pflanzen aus der Terraristik und Aquaristik im Fokus. Vieles an Technik war vorhanden, fand aber nicht wirklich das Interesse der Tauschenden. Bedingung war ja: „Außer lebenden Tieren darf alles aquaristisch und terraristisch Interessante mitgebracht werden, das man gerne an den Mann/die Frau bringen möchte, sofern es in technisch in sicherem und funktionellen Zustand ist“. Letztlich war das einzige, Frd. Roland Hannemanns „Gemüse“ das reißenden Absatz erfuhr. Aber seht selbst, hier einige Impressionen vom Tauschabend…

Frd. Werner Schumm betätigte sich als Auktionator…

…und wurde dann doch noch etwas aus seinem Fundus los.
Der abschließende Abend verlief dann in gemütlichem „smalltalk“.

AquarianerClub Schwäbisch Hall mit einer Aquaristikausstellung zu Gast beim Fischzuchtverein am Breiteichsee
Juli 2019

Am Wochenende des 20./21. Juli 2019 fand am Breiteichsee das Fischerfest statt, welches vom Fischzuchtverein ausgerichtet wird. Dieses Mal durften wir das erste Mal ein paar unserer Aquarien ausstellen. Vom verwilderten Biotopbecken bis hin zum liebevoll gescapten Becken, bei dem jede Pflanze genau am richtigen Platz stand, war alles dabei. Auch ein Wabi Kusa und eine hübsche emerse Echinodorus gab es an unserem Stand zu sehen. Am Samstag Nachmittag bauten wir zwischen 15:00 und 18:00 Uhr unsere Becken auf und ernteten schon das erste Lob. Viele vom Fischzuchtverein waren interessiert. Am Abend spielte dann die ‚Airband‘ Livemusik auf dem Steg über dem Wasser. Ein richtig warmer Sommerabend, total gemütlich.
Das Aufbauteam: Felix Präger, Katrin Widmer, Reiner und Margit Ettwein.

Kleine Futterkunde
Juli 2019

Am obligatorischen 2. Freitag im Monat, dem 12. Juli hatten wir Kai-Uwe Genzel zu Gast, der uns einiges über Futtermittel zu erzählen hatte.
Generell, Aquarienfische fressen so ziemlich alles, was von der Hand des Pflegers kommt. Es liegt also an uns zu entscheiden, was für unsere Schützlinge gut ist und was ihnen schadet. Wir unterscheiden die vier folgenden Futtergruppen:
Lebendfutter – Naturfutter – Nassfutter - Trockenfutter

Die Infos zu seinem Vortrag finden sich auch auf seine Webseite: www.aquqkultur-genzel.de

Die Haltung und Zucht von L 236
Juni 2019

An unserem Juni-Abend referierte Ernst Schmidt über L-Welse.
Ernst Schmidt, Jahrgang 1962, wurde im fränkischen Neuendettelsau geboren. Der gelernte Schreiner ist verheiratet und hat zwei Kinder. Schon früh kam er mit Wasser und den darin lebenden Tieren in Berührung, da sein Großvater mehrere Weiher besaß. Mit 12 Jahren bekam er sein erstes Aquarium und ist seit dem Aquarianer mit Leib und Seele.
Als Züchter spezialisierte der sich dann auf seltene L-Welse, Salmler und Pfeilgiftfrösche. Ihm ist es hierbei wichtig, insbesondere die seltenen Arten zu erhalten. Zu seinen größten Erfolgen zählen die Nachzucht von L 236, L 183 und der Diskus-Wildform „Tefé“.

Ernst Schmidt ist dafür bekannt, auch geheime Züchterkniffe die zum Erfolg führen können, bekannt zu geben. Und so beschrieb er in seinem Vortrag "Die Haltung und Zucht von L 236 und erfolgreiche Aufzucht verschiedener Ancistus- und Hypancistusarten" im Detail, was bei der Einrichtung des Aquariums berücksichtigt werden muss.

AquarianerClub Schwäbisch Hall
Vereinsausflug ins Sealife in Speyer
Mai 2019

Am Sonntag, dem 19. Mai 2019 besuchten wir, der AquarianerClub Schwäbisch Hall, das Sealife in Speyer sowie im Anschluss daran, die Domstadt selbst.
Nach knapp 1½ Stunden Fahrt bei angenehmem Reisewetter erreichte unsere kleine Reisegruppe Speyer, um im Sealife die dort gehaltenen Fische und niederen Süß- und Seewassertiere anzuschauen und vielleicht auch eine weitere Inspiration für unser Hobby, die Aquaristik, zu bekommen. Abschließend war dann ein Bummel durch Speyer angesagt um die historischen Ge-bäude zu betrachten und sich etwas zu stärken, bis es am Nachmittag wieder zu-rück nach Hause ging. Alles in allem ein schöner Ausflugstag.



Mitglied werden

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen um bei uns Mitglied zu werden.
- wir würden uns freuen, wenn Sie zu uns, zum AC-SHA kommen.

Warum Mitglied werden?

  • Vermittlung von Sachkunde und Erfahrungsaustausch während der Vereinsabende
  • Erfahrungsaustausch unter Tausenden von Verbandsmitgliedern
  • kostenfreie Versicherung gegen Haftpflichtschäden (Eigenschadenversicherung möglich)
  • preisgünstiger Einkauf durch Sammelbestellungen
  • Film- und Diavorträge, monatliches Infoblättchen über das Vereinsgeschehen
  • Teilnahme an Bezirkstagungen
  • Beratung in allen Fragen der Vivaristik
  • 4 x im Jahr kostenlos die Zeitschrift "VDA - aktuell"
  • Kontakte zu anderen Vereinen
  • gesellige Unternehmungen wie Wandern, Radfahren, usw.
  • kostenlose Wassertests
  • Kontakt zu fachspezifischen Arbeitskreisen wie z.B. Fischkrankheiten,
    Seewasser, Wasserpflanzen, ...
  • ...und Vieles mehr

Überzeugen Sie sich durch einen unverbindlichen Besuch eines oder mehrerer unserer Vereinsabende
Wir treffen uns immer am 2. Freitag im Monat im "Sonneck" in Gottwollshausen, 20:00 Uhr


Wer Mitglied in unserem Verein werden möchte erkennt unsere  Vereinssatzung  an.
Wer sich entschlossen hat bei uns Mitglied zu werden, druckt bitte die  Beitrittserklärung  aus
und sendet das ausgefüllte und unterschriebene Formular an den:

Aquarianer Club Schwäbisch Hall e.V.
Katrin Widmer
Michaelstraße 103
74523 Schwäbisch Hall


...noch nicht aktiviert
in Bearbeitung...

Mitgliederbereich

(gBg     geschlossene Benutzergruppe)

Dieser Bereich ist nur den Mitgliedern des Aquarianer Clubs SHA vorbehalten.


Zugang

Der Zugang ist nur mit einem für jedes Mitglied persönlichen Password möglich.
Um eine Zugangskennung zu erhalten bitte Mail an:
xyZugang@neueder.net



Mitglieder finden hier Bilder Galerien von den verschiedenen Events und im Download Bereich die Info-Blättle der Jahrgänge 2016 bis 2019.

Fisch-Gallerie

Impressionen aus Becken der Vereinsmitglieder...


 

Anfahrt

Von der Autobahn A6 aus Richtung Nürnberg,
nehmen Sie die Ausfahrt Schwäbisch Hall (AS43) Biegen Sie links ab auf die Umgehungsstraße in Richtung Schwäbisch Hall / West. Nehmen Sie die Ausfahrt Gottwollshausen, und dann am Ortsende rechts abbiegen.

Von der Autobahn A6 aus Richtung Heilbronn,
nehmen Sie die Ausfahrt Kupferzell (AS42) und fahren rechts ab Richtung Schwäbisch Hall. Biegen Sie rechts ab auf die Umgehungsstraße Schwäbisch Hall / West. Nehmen Sie die Ausfahrt Gottwollshausen, und dann am Ortsende rechts abbiegen.

Kommen Sie von der Innenstadt Schwäbisch Hall,
fahren Sie in Richtung Stuttgart auf der B14 aus Schwäbisch Hall heraus. Biegen Sie rechts ab in Richtung Gailenkirchen (oder Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen) (oder Richtung A6). Auf dieser Umgehungsstraße biegen Sie die zweite Möglichkeit rechts ab nach Gottwollshausen. Im Ort dann, die erste Möglichkeit links.

Aus Richtung Gaildorf auf der B19,
biegen Sie links ab auf die B14 Richtung Stuttgart. (rechts wäre Richtung Stadtmitte Schwäbisch Hall). Dann abbiegen in Richtung Gailenkirchen (oder Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen) (oder Richtung A6). Auf dieser Umgehungsstraße Schwäbisch Hall / West biegen Sie die zweite Möglichkeit rechts ab nach Gottwollshausen. Im Ort dann, die erste Möglichkeit links.